button zähler

Die Stadtwerke Zehdenick informiert über Glühlampen

Licht ins Dunkel - ENERGIE SPAREN

gluehlampenDie eine verbraucht zu viel Strom, ist aber günstig, die andere macht ein zu kaltes Licht, enthält dafür keine giftigen Stoffe – wer heute eine Glühbirne ins Gewinde schrauben möchte, muss sich zunächst durch einen Angebotsdschungel kämpfen. Doch die Mühe lohnt sich, denn der Umstieg auf eine energiesparende Glühlampe schont die Umwelt und den Geldbeutel.

Jede Lampe hat Vor- und Nachteile. Nur eines steht fest: Die klassische Glühbirne hat ausgedient. Aufgrund ihres enormen Stromverbrauchs bei geringer Lebensdauer fließen bei ihrem Einsatz rund zehn Prozent des Stroms eines Haushalts in die Beleuchtung, das entspricht rund 165 Kilogramm Kohlendioxid pro Jahr – und damit immerhin einem Flug von München nach Paris. Der Austausch von Glühbirnen gegen die wesentlich effizienteren Energiesparlampen oder LEDs ist daher eine der einfachsten Klimaschutzmaßnahmen. So können pro Haushalt und Jahr bis zu 132 Kilogramm Kohlendioxid eingespart werden – und bis zu 70 Euro bei den Stromkosten. Das Schöne ist: Bei den meisten Leuchten kann man alte Glühbirnen jederzeit durch Energiesparlampen oder LEDs austauschen. Entscheidend bei der Auswahl der richtigen Lampe sind jedoch nicht nur Helligkeit, Energieverbrauch und Preis, sondern auch, wofür und wie häufig das Licht gebraucht wird.

weitere Infos